Trommelgruppe

 

 

TROMMEL LAUB KLIn einer schamanischen Trommelgruppe treffen sich praktizierende Schamanen die mehr oder weniger fortgeschritten sind.

Voraussetzung für die Teilnahme an den meist offenen Gruppen ist das sichere Beherrschen der schamanischen Reise, der Kontakt zu Krafttier und Lehrer.

Trommelgruppen haben oft, aber nicht zwingend eine Intention.

Zum Beispiel:

Die Beobachtung, das Durchführen von Checkreisen

Healings, ( Heilungsrituale ) für entsprechend Bedürftige

Freie Reisen, um z.B. die persönliche Entwicklung zu fördern, Krisen zu meistern

Übungen, um schamanische Fähigkeiten zu trainieren

Der Ablauf eines Treffens ist nicht festgelegt. Er orientiert sich an den Bedürfnissen und Neigungen der Teilnehmer. Sinnvollerweise legt man sich vorher auf einen ungefähren Zeitrahmen fest. Einleitend trommelt man sich „warm“, ruft seine spirits. Anschließend bringt man Vorschläge, Anliegen vor. Das Treffen wird beendet durch eine Runde, in der z.B. Gelegenheit besteht seinen spirits für ihre Mitarbeit zu danken.

Ob interessierte Zuschauer zugelassen werden, hängt von der Gruppe ab. Die Trommelgruppe stellt immerhin einen geschützten Raum dar. Sowohl auf die jeweilige Örtlichkeit bezogen als auch persönlich.