Empfehlungen

  • feuer-4Trommelbau:


   Rolf Bachmann

   Reismühlestrasse 11/88

   CH – 8409 WinterthurTel.: 0041 – ( 0 ) 522428810

   www.schamanentrommeln.ch

  • Räucherwaren und Heiltücher:


   Räucherwerk, Räuchermischungen, Räucherstäbe,

   Räucherkegel, Öle usw….

   individuell gefertigte Heiltücher und Räuchermischungen

   Claudia Krieger

   mail@claudia-krieger.de

   www.claudia-krieger.de

  • Bücher:


Folgende Bücher finde ich sehr interessant.

Im Shop können Sie einfach bestellen.

  • Schamanismus

Tom Cowan; Ariston – Verlag

Auf der Suche nach einem spirituellen Weg entdecken immer mehr Menschen den Schamanismus. Seine Techniken und Rituale vermitteln Erfahrungen von einer hinter unserer normalen Welt liegenden Wirklichkeit. Tom Cowan schreibt über – die Reise zum Krafttier, um Hilfe bei Problemen zu bekommen, – Techniken zur Erkundung der nichtalltäglichen Wirklichkeit im alltäglichen Leben, – Visionssuche, – Schamanische Heilung. – Kraftplätze. – die Reise zu einem Ahnenschamanen, um verlorenes Wissen wiederzuholen. «Eine außerordentlich lesenswerte und leicht zu verstehende Einführung in die Praxis des schamanischen Reisens mit einer Vielzahl neuer Übungen.» Michael Harner

  • Traumzeit und innerer Raum

Holger Kalweit; O. W. Barth – Verlag

  • Der Schamane in uns

Paul Uccusic; Ariston – Verlag

Schamanismus, das älteste Heilsystem der Menschheit, ist ein Weg, die Verbundenheitdes Menschen mit der Schöpfung wiederherzustellen. Vor dem Hintergrund seiner kulturhistorischen, anthropologischen Wurzeln, lassen sich die schamanischenWeisheiten in unsere Lebenswirklichkeit übertragen, und als Lösung jeglicherLebens- und Gesundheitsprobleme nutzen. ‚Der Schamane in uns‘ ist ein Standardwerk über das gesamte Spektrum schamanischer Kultur sowie über die praktischeUmsetzbarkeit dieser beeindruckenden Tradition im Alltag.

  • Auf der Suche nach der verlorenen Seele

Sandra Ingerman; Ariston – Verlag

Sandra Ingermans Buch eröffnet uns die Heilkraft schamanischer Methoden bei traumatischen Erlebnissen, z. B. nach sexuellem Mißbrauch. Es basiert auf der schamanischen Sicht, daß Traumata zur ‚Abwanderung‘, zum Verlust von Teilen unserer Seele führen und uns unvollständig zurücklassen. Erst die schamanische Technik der Seelenrückholung stellt die ursprüngliche Harmonie und Ganzheit des Menschen wieder her.

  • Reise hinter die Finsternis

Carlo Zumstein; Ariston – Verlag

  • Der Weg des Schamanen

Michael Harner; Ariston – Verlag

Das klassische Handbuch zum Schamanismus zeigt den Weg zu unseren inneren Heilkräften und wie wir sie für uns selbst und andere Menschen nutzen können. Ergänzt und aktualisiert, enthält es alle grundlegenden Informationen über Schamanismus und seine praktische Anwendung: Was er bedeutet, woher er kommt, wie man daran teilhaben kann und wie schamanische Techniken auf natürliche Weise für ein bewußteres und gesünderes Leben genutzt werden können. Der Weg des Schamamen als Weg zu den unbekannten Kraft- und Heilquellen unserer selbst.

 

  • Der Stadt – Schamane

Serge Kahili King; Verlag Alf Lüchow

Obgleich der Begriff Schamanismus gewöhnlich an ländliche Gegenden oder Wildnis denken läßt, ist seine Ausübung auch im städtischen Bereich sowohl natürlich als auch notwendig. Erstens ist der Schamane vor allem ein Heiler, unabhängig vom kulturellen oder geographischen Umfeld. Zweitens leben heutzutage mehr Menschen in Städten und Ballungsräumen als auf dem Lande, und sie sind es, die der Heilung am meisten bedürfen.

  • Die Schamanen von Avalon

Tom Cowan; Econ – Verlag

Als Mittler zwischen den Welten, zwischen Realität und nichtalltäglicher Wirklichkeit, spielten und spielen die Schamanen überall auf der Welt eine zentrale Rolle – und das nicht nur in sogenannten „primitiven“ Völkern in Sibirien, Afrika, Polynesien und Nordamerika. Auch unsere heidnischen Vorfahren, die Kelten, lebten in stark schamanisch geprägten Kulturen, deren Spuren sich bis heute in Mittel- und Nordeuropa finden. Eine Reise zu den Wurzeln der europäischen Kultur: zu Druiden und Barden, zu Hexen und Narren, zu Feen und Geistern, zu König Artus und seinen Rittern.

  • Kahuna – Magie

Max Long; Bauer Verlag

Der Autor schildert hier die Ergebnisse von Experimenten der von ihm in den USA gegründeten Forschungsgesellschaft (HRA). Sie wurden zur praktischen Anwendung der Huna-Lehre unternommen. Überdies zeigen sie die innere Bedeutung der Lehren Jesu in ganz neuem Licht.

  • Geheimes Wissen hinter Wundern

Max Long; Bauer Verlag

Barfußgehen über glühende Lava, Sofortheilung von Krankheiten, Gedankenlesen und Hellsehen, Beherrschung von Wind und Wetter – diese und viele weitere Phänomene entdeckte der Forscher Max F. Long bei den Kahunas auf Hawai. Dieses Grundlagenwerk, führt den Leser in das faszinierende magische System der Kahunas ein und läßt ihn immer wieder staunen. Es vermittelt, die Fähigkeit, den Zugang zu den eigenen, verborgenen Kraftquellen zu finden.

  • Der Schamane und der Magier

Nevill Drury; Sphinx Verlag

  • Therapie in Trance

John Grinder / Richard Bandler; Klett – Cotta Verlag

  • Ekstatische Trance

Felicitas D. Goodman; Edition Nada

  • Huna – Praxis

Henry Krotoschin; Ullstein -Verlag

Huna ist ein uraltes psychologisch-magisches System, das erst in diesem Jahrhundert in Hawaii wiederentdeckt wurde. Der Autor hat die Grundlagen und die praktische Anwendung dieses Systems für den Alltag des modernen Menschen nachvollziehbar und anwendbar gemacht. Wer nach diesen Übungen und Grundsätzen lebt, beherrscht die praktische Fähigkeit, sich und anderen zu helfen.

  • Schamanismus und archaische Ekstasetechnik

Mircea Eliade; Suhrkamp-Verlag

Der Schamane ist zugleich Medizinmann, Priester und Totenführer, das heißt er übt die Heilkunst, regelt die öffentlichen Opfer an die Himmelsgötter und geleitet die Seelen der Verstorbenen ins Jenseits. Voraussetzung dafür ist seine Ekstasetechnik, das heißt die Fähigkeit, den Körper nach Willen zu verlassen und im Geiste weite Reisen zu unternehmen: zum Himmel, in die Meerestiefen oder in die Unterwelt, wobei die (vorgetäuschte oder echte) schamanistische Trance als zeitweises Verlassen des Körpers durch die Seele betrachtet wird. Der Schamane hat als der eigentliche Ekstasespezialist zu gelten.

  • Die kosmische Schlange

Jeremy Narby; Klett – Kotta -Verlag

Jeremy Narby schildert seine visionären Erfahrungen bei Schamanen im südamerikanischen Urwald. In Drogen und Tranceritualen eröffnet sich ihm das Wissen der Indianer Imaginativ, phantastisch, ganzheitlich symbolisiert für sie die Schlange den Ursprung des Lebens und des Kosmos und führt die Indianer zu den Ursprüngen der modernen Wissenschaften, insbesondere der Molekularbiologie.

  • Heilende Klänge

Jonathan Goldman

  • Schamanismus

Carlo Zumstein; Diederichs Verlag

Am Ende des 20. Jahrhunderts meinten die Experten, die Religion des kommenden Jahrhunderts würde der ‚Buddhismus‘ sein – oder sogar der ‚Schamanismus‘.Aber: Ist denn der Schamanismus überhaupt eine Religion? Was ist überhauptalles Schamanismus, und wo findet er statt? Ist es nicht nur das esoterischeHeilwissen eines Volkes in Sibirien? Und: Gibt es auch Schamanen im Westen,unter uns? Oder sind das nur Psychotherapeuten, die schamanistische Technikeneinsetzen?